Alles Facebook oder was? … re-loaded

Hier fehlen mittlerweile ganz viele Updates (mein Leben verläuft gerade sehr … “spannend”, sorry) - Aber, hier ein Hinweis auf eine Radiosendung, heute Nachmittag: WDR 5 / “Leonardo”, 16.05 bis 17.00, zum 10jährigen Jubiläum von Facebook ein Schwerpunkt-Beitrag von mir über die Alternativen (Wdh vom Mai 2013, aktualisiert):

http://www.wdr5.de/sendungen/leonardo/facebook_zehnjaehriges100.html

facebookoderwas

Von Nika Bertram

Facebook ist bislang das mit Abstand größte und erfolgreichste soziale Netzwerk. Durch eine ganze Reihe von unpopulären Entscheidungen wenden sich aber immer mehr Nutzer ab und löschen ihre Mitgliederkonten. Welche Alternativen gibt es?

ElRep über Datenbrillen

datenbrillen_screen1
Donnerstag, 05. September 2013
Sendezeiten: (TV) & Web (ElRep)

Nika @”Elektrischer Reporter” - über Datenbrillen - Computertechnik, die ins Auge geht.

“Jede Poetologie ist eine Lüge”

lillituter

“Wie entstehen eigentlich Ihre Geschichten?” - Die 12-Farben-Reihe mit einem Special zur Poetologie.

“Jede Poetologie ist Lüge”
Am 28. Mai um 19:00

Universität zu Köln, Seminargebäude, Tagungsraum R 004, Universitätsstr. 35, 50931 Köln

Mein Beitrag: über eine “blaue sehnsucht nach planeten” & die literarische Interzone zwischen Gutenberg- und Turing-Galaxis. Ein Besuch beim skurrilen Onkel Roman und seiner Langstrecken-Prosa. Er will noch lange nicht ins Heim, dennoch streiten schon alle um sein Erbe: hier die Bleistift-zückenden Neo-Ludditen, dort eine cyber-besoffene Techno-Elite. Und wir, die “Digital Natives der Herzen” (Katharina Borchardt)? Wir hängen wohl irgend wo dazwischen …

Wovon kann Literatur erzählen, wenn die Zeit der großen Geschichten vorüber ist und die Gegenwart in unübersichtliche Fragmente zerfällt? Und wo befinden sich die Autoren selbst in der Schnittmenge von Literatur, Fiktion und Gegenwart?

Die Kölner Autoren Doris Konradi, Nika Bertram und Thorsten Krämer lesen aus ihrer Prosa in der Reihe “12 Farben” und geben Einblick in ihre Poetologie: was ihr Schreiben in Gang setzt, woraus es gemacht ist und wen es adressiert. Sie stellen sich der Frage, wie wichtig poetologische Programme überhaupt sind - und wie glaubwürdig.

Veranstalter: rhein wörtlich e.V. in Kooperation mit Prof. Dr. Matthias Bickenbach, Institut für deutsche Sprache und Literatur, Universität zu Köln

http://literaturkalender-koeln.de/veranstaltung/jede-poetologie-ist-luge/

Heute, WDR 5 / Leonardo: Alles Facebook, oder was?

facebookoderwas

Von Nika Bertram

Facebook ist bislang das mit Abstand größte und erfolgreichste soziale Netzwerk. Durch eine ganze Reihe von unpopulären Entscheidungen wenden sich aber immer mehr Nutzer ab und löschen ihre Mitgliederkonten. Welche Alternativen gibt es?

Leonardo | 22. Mai, 16.05 - 17.00 Uhr | WDR 5

Ein Abend der Kölner Literatur & der Literaturkalender: mit Nika Bertram, Marie T. Martin, Thorsten Krämer u.a.

lesung_lithaus

Ein Abend der Kölner Literatur & der Literaturkalender

[aus der Programmankündigung des Veranstalters / Kölner Literaturhaus:]

Das Kölner Literaturleben hat viel zu bieten: neue Bücher, neue Projekte, viele Ideen und zahlreiche aktive Literaturveranstalter und Verlage. Und Köln hat ein aufgeschlossenes Literaturpublikum. Aber nicht immer haben wir in Köln den Überblick, was die Literaturszene macht und wo wir sie erleben können.

Von nun an soll sich dies ändern: unter www.literaturkalender-koeln.de finden Sie – von Mitte April an – nicht nur die Veranstaltungen des Literaturhauses, sondern auch die aller aktiven Literaturveranstalter in Köln. Darüber hinaus werden auch alle literarischen Publikationen der in Köln lebenden Autorinnen und Autoren aufgeführt. Der Literaturkalender Köln wurde vom Büro für Brauchbarkeit gestaltet.

Dass es den neuen Literaturkalender Köln gibt, ist ein Grund zur Freude! Wir widmen diesen Abend ganz der Literatur aus Köln. Prosa und Lyrik, neue und ganz neue Texte werden vorgetragen von Marie T. Martin (zuletzt das Hörspiel »Fünfkind«), Roland E. Koch (zuletzt »Geheime Kräfte« im Dittrich Verlag), Nika Bertram (zuletzt »Ich sage blau« bei rhein wörtlich), Joachim Geil (zuletzt »Tischlers Auftritt bei Steidl«) und Thorsten Krämer (zuletzt »Die Abkürzung«, Band 2 von krämer’s monthly).

Ein Abend in der Reihe »Zukunftsliteratur«. Moderation: Bettina Fischer.

Mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, des Kulturamtes der Stadt Köln und des LiK-Archivs.

Termin: 17. April, 19:30, Literaturhaus Köln, Schönhauser Str. 8

Eintritt: 8 / 6 / 4 €
Tickets: http://www.literaturhaus-koeln.de/

ElRep über “Geek Parents” (Eltern ans Netz)

elrep_ean_screen1
Donnerstag, 21. März 2013
Sendezeiten: TV) & Web (ElRep)

Nika @”Elektrischer Reporter” - über Eltern ans Netz - mit einem Hausbesuch bei einer netzkompetenten Familie und einer Antwort auf netzferne Erziehungsratgeber.

Postpoetry-Lesung, 17.2., Bielefeld: mit Bärbel Klässner und Susanne Romanowski

pp2012_bielefeld

ElRep über Parttime Scientists

elrep_pts_screen
Donnerstag, 24. Januar 2013
Sendezeiten: TV) & Web (ElRep)

Nika @”Elektrischer Reporter” - über Parttime Scientists

Literaturklub mit Nika am 21. Januar 2013

Der Literaturklub Köln startet mit drei Autor/innen ins neue Jahr. Nika Bertram stellt ihren Prosaband Ich sage blau vor, Digo Chakraverty liest Kurzgeschichten und Tom Nisse bringt Gedichte auf französisch und deutsch mit.

Nika Bertram, geb. 1970 in Aachen, lebt als freie Autorin in Köln. Texte: Prosa und Hörspiele, Roman Der Kahuna Modus. Ihr Prosaband Ich sage blau erschien 2012 in der Reihe 12 Farben.

Digo Chakraverty, geb. 1968 in Köln, lebt als Berater für Business Intelligence in Köln. Texte: Songtexte, Kurzgeschichten, Roman. Aktuelle Veröffentlichung: Kurzgeschichte Felix Romania in der c’t 26/2012.

Tom Nisse, geb. 1973 in Luxemburg, lebt als Schriftsteller, Übersetzer und Veranstalter von Kunstprojekten in Brüssel. Texte: Gedichte und Kurzprosa in französischer Sprache. Eine Auswahl seiner Gedichte wurde unter dem Titel Dass ich dich so beschnuppere von Jérôme Netgen übersetzt und ist aktuell in der parasitenpresse erschienen.

Moderation: Adrian Kasnitz

Termin: 21. Januar 2012, 20 Uhr
Ort: Die Wohngemeinschaft, Richard-Wagner-Straße 39, Köln
Eintritt: 5,- €

Was war - was wird - im Dezember

3.-7.12., 9.15 Uhr, 5-teilige Radio-Feature-Serie über Alan Turing auf
dradio.wissen

6.12. (Donnerstag), 20.00 Uhr, Weihnachtskonzert mit dem Because-Chor auf dem Schillplatz in Nippes

8.12. (Samstag), 13.30 bis 16 Uhr, Offenes Literatur-Atelier
(mit Publikumspreis!) in der Stadtbibliothek Köln

11.12. (Dienstag), 20 Uhr, Lesung “Ich sage blau”, Adventure Holidays, Brüsseler Str. 37. Veranstalter: rhein-woertlich e.V.

19.12. (Mittwoch), 00.35 Uhr, ZDFinfo & ab 14.00 Uhr online, nika @“Elektrischer Reporter” mit einem Bericht über die Part Time Scientists

21.12. (Freitag), 21.03-23.00 Uhr, Bayern 2/BR, “Radio Wauland” im hör!spiel!art.mix (Wdh.), im Anschluss: artmix.gespräch, “Medien in Medien”, mit Irmela Schneider, Medienwissenschaftlerin, und Annegret Arnold.

23.12. (Sonntag), 17.00 Uhr, Weihnachtskonzert mit den “Von-Sandt-Plätzchen”, vor dem Haus Von-Sandt-Platz 5-7

Ausblick auf 2013:

21.1.2013 (Montag), 20.00, Lesung im Literaturklub Köln, Theater in der Wohngemeinschaft, Richard-Wagner-Str. 39. Moderation: Adrian Kasnitz.